Alle News
MP3: So wurde die Musik mobil

30. Januar 2019

MP3: So wurde die Musik mobil

Vor 20 Jahren, Anfang 1999, kam in Deutschland der erste MP3-Player auf den Markt – nur kurz nach der Marktpremiere Ende 1998 in den USA. Die internen Speicherkapazitäten dieser Geräte mit 32 MByte reichten anfänglich gerade mal für etwa 30 Minuten Musik oder rund zehn Titel, ein Bruchteil der heutigen Möglichkeiten.

Der Boom aber der mobilen Musikabspielgeräte ließ nicht lange auf sich warten: Bereits 2003 zählte man hierzulande 870.000 verkaufte Geräte. Die Verkaufserfolge gipfelten 2005 in mehr als acht Millionen MP3-Player pro Jahr.

Dem Markterfolg von MP3 ging eine umfangreiche technologische und Grundlagenentwicklung voraus. Der Standard „MPEG Audio Layer 3“ (kurz MP3) für Datenreduktion von digitalen Audiodaten wurde maßgeblich vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen entwickelt. 1994 stellten Wissenschaftler des Instituts einen ersten Prototyp eines MP3-Players vor. Dies war der erste Musikspieler weltweit ohne bewegliche Teile.

Menu
Ich stimme zu.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung