Mit dem gfu Glossar für Home Electronics erhalten Sie die genaue Bedeutung einzelner Fachbegriffe.
Glossar Home Electronics, Fachbegriffe Elektrohausgeräte, Wörterbuch Elektrohausgeräte

  • Glossar für Home Electronics

    Wichtige Hausgeräte-Fachbegriffe

    Bei den Elektro-Hausgeräten dreht sich zwar vieles um Energie-Effizienz und Verbrauch, aber auch hier gibt es eine Vielzahl von Fachbegriffen. Speisenzubereitung, Wäschepflege oder Vernetzung – wir haben die wichtigsten herausgegriffen und erklärt.

Energie-Effizienz
Definition:

Moderne Hausgeräte sind besonders energieeffizient, das heißt sie sind sehr sparsam im Verbrauch von elektrischer Energie und Wasser. Ein von der EU vorgeschriebener Aufkleber (Energie-Label) informiert über die sogenannten Energie-Effizienzklassen. Vielfach sind die Geräte inzwischen so gut, dass die vorgegebenen Werte der einzelnen durch Buchstaben gekennzeichneten Klassen deutlich unterboten werden. Solche Werte werden dann beispielsweise mit A+++ bezeichnet und zusätzlich mit einer Prozentzahl versehen.

Energie-Label
Definition:

Aufkleber, der die Energie-Effizienz in Klassen kennzeichnet. Siehe auch Energie-Effizienz.

Energie-Management
Definition:

Steuerung des bedarfsgerechten und effizienten Energie-Einsatzes im Haushalt. So können beispielsweise Spülmaschinen, Waschmaschinen und Wäschetrockner so gesteuert werden, dass sie im Einsatz sind, wenn nachts der Energiepreis niedriger ist oder wenn eigenproduzierte Energie zur Verfügung steht (z.B. Photovoltaik).

ESE
Definition:

ESE steht für easy serving espresso, ein Pad-System für Siebträger-Maschinen.

Einträge 1 bis 4 von 4

Menu
Ich stimme zu.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung