Übersicht
HEMIX Home Electronics Markt Index Q1/2019

22. Mai 2019

HEMIX Home Electronics Markt Index Q1/2019

Home Electronics Markt im ersten Quartal 2019 leicht unter Vorjahres-Niveau – starker Umsatz mit AV-Zubehör und Wearables – Elektro-Groß- und -Kleingeräte mit positiver Entwicklung

Der Markt für Home Electronics-Produkte (HE), dargestellt im HEMIX, Home Electronics Market Index, bewegt sich im ersten Quartal 2019 mit einem geringem Minus von einem Prozent leicht unter Vorjahres-Niveau. So wurde in den Monaten Januar bis März 2019 ein Gesamt-Umsatzvolumen von knapp 10,2 Milliarden Euro erreicht.

 

Entwicklung bei Consumer Electronics

Mit einem Umsatz von rund 6,5 Milliarden Euro weißt der Bereich Consumer Electronics im ersten Quartal 2019 ein Minus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahrszeitraum auf. Alle drei CE-Segmente, die privat genutzte Telekommunikation (- 1,7 %, knapp 2,8 Mrd. Euro), die Unterhaltungselektronik (- 5,1 %, rund 2,1 Mrd. Euro) sowie die privat genutzten IT-Produkte (- 1,3 %, knapp 1,7 Mrd. Euro) verzeichneten jeweils einen Umsatzrückgang.

 

Im Bereich der Unterhaltungselektronik wurde im ersten Quartal 2019 mit Fernsehgeräten ein Umsatz von 995 Millionen Euro (- 0,2 %) erzielt. Die verkaufte Stückzahl stieg um 8,6 Prozent auf über 1,7 Millionen TV-Geräte, der Durchschnittspreis aller verkauften TV-Geräte sank gleichzeitig jedoch um 8,2 Prozent auf nur noch 576 Euro. Ein – auf Grund der hohen Nachfrage mögliches – Umsatzwachstum wurde von dem stark sinkenden Durchschnittspreis verhindert. Im Home Audio Segment wurde ein Umsatzminus von 6,8 Prozent auf 281 Millionen Euro verzeichnet. Mit einem Umsatz von 244 Millionen Euro (+ 11,6 %) setzte dagegen die Produktsparte Audio-/Video-Zubehör ihren Wachstumskurs auch im ersten Quartal 2019 fort.

 

Bei den Produkten der privat genutzten Telekommunikation generierten die Core Wearables mit 208 Millionen Euro erneut einen deutlichen Umsatzzuwachs (+ 48,4 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei stiegen verkaufte Stückzahl (knapp 1,2 Mio. Geräte, + 38,8 %) und Durchschnittspreis (174 Euro, + 6,9 %) ebenfalls deutlich. Trotz eines auf 488 Euro (+ 2,2 %) weiter gestiegenen Durchschnittspreises, musste die Sparte der Smartphones dagegen ein Umsatzminus von 4,3 Prozent (knapp 2,5 Mrd. Euro) hinnehmen, da die verkaufte Stückzahl auf rund 5 Millionen Geräte (- 6,3 %) zurückging.

 

Dank deutlicher Umsatzzuwächse bei Tablet-PCs (+ 10,2 %), Monitoren (+ 13,2 %) und Druckern (+ 7,5 %) fiel der Umsatzrückgang bei den privat genutzten IT-Produkten mit einem Minus von 1,3 Prozent geringer als noch im gleichen Zeitraum 2018 aus.

 

Entwicklung bei Elektro-Hausgeräten

Die Elektro-Hausgeräte-Segmente zeigten beide eine positive Entwicklung: Elektro-Großgeräte verzeichneten ein Umsatzplus von 0,8 Prozent auf über 2,2 Milliarden Euro, die Elektro-Kleingeräte generierten einen Zuwachs um 4,9 Prozent und knapp 1,4 Milliarden Euro Umsatz.

 

Prognose Gesamtjahr

Für das laufende Jahr prognostizieren die Marktforscher weiterhin eine insgesamt stabile Entwicklung auf Vorjahresniveau für den Gesamtmarkt mit Home Electronics-Produkten in den Segmenten der Consumer Electronics sowie der Elektro-Groß- und Kleingeräte.

 

 

Die Marktzahlen der HE-Branche werden von der gfu Consumer & Home Electronics GmbH sowie der GfK Retail and Technology GmbH gemeinsam einheitlich für alle Marktteilnehmer in Form des offiziellen Home Electronics Market Index HEMIX erhoben und in Kooperation mit dem Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) für jedes Quartal veröffentlicht. Der HEMIX enthält aktuelle Marktinformationen aus den Quellen der beteiligten, kompetenten Partner.

 

Der HEMIX zeigt auf Basis Menge und Wert die quartalsweise Marktentwicklung in Deutschland auf. Der Home Electronics-Markt ist dabei fest und einheitlich definiert als die Summe der Verkäufe in Deutschland an private Konsumenten.

 

Die kompletten Daten des HEMIX stehen auf den Web-Seiten der beteiligten Partner zur Verfügung.

 

 

Weitere Informationen bei:

 

gfu Consumer & Home Electronics GmbH

Dr. Alexander Pett (Geschäftsführer)                                    Tel. 069 6302-219

Roland M. Stehle (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)             Tel. 0911 3777900

E-Mail:              pett@gfu.de, stehle@gfu.de

Internet:            www.gfu.de

 

 

GfK Retail and Technology GmbH

Andreas Peplinski                                                                   Tel. 0911 395–4802

E-Mail:              Andreas.Peplinski@gfk.com

Internet:            www.gfk.com

 

 

Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT)

Steffen Kahnt (Geschäftsführer)                                            Tel. 0221 27166–10

Joachim Dünkelmann (stv. Geschäftsführer)                         Tel. 0221 27166–14

E-Mail:              bvt@einzelhandel.de

Internet:            www.bvt-ev.de

Menu
Ich stimme zu.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung